Model 3 für den US-Markt wird jetzt mit Fußgänger-Warnsystem produziert

News und Informationen
Antworten
Benutzeravatar
BLUΞFIRΞ
Site Admin
Beiträge: 1079
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 08:43
Mitglied Tesla Club: TOCH - Tesla Owners Club Helvetia
Mitgliedschaften: -
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Model 3 für den US-Markt wird jetzt mit Fußgänger-Warnsystem produziert

Beitrag von BLUΞFIRΞ » Samstag 14. September 2019, 10:07

BildIn den USA muss Tesla offenbar nachträgliche Änderungen am Model 3 vornehmen, um aktuellen Vorschriften für Fußgängerschutz in dem Land zu genügen. Der Blog Electrek zitiert aus einem Schreiben an Tesla-Vertriebsmitarbeiter, laut dem alle Model 3 für den US-Markt seit 1. September „zur Erfüllung von US-Vorschriften mit einem Fußgänger-Warnsystem“ ausgestattet sind. Nach dem Schreiben macht sich das Model 3 jetzt bei Geschwindigkeiten von bis 19 Meilen pro Stunde akustisch zusätzlich bemerkbar, vorwärts und rückwärts unterschiedlich. Die Töne würden über einen in der Front montierten Lautsprecher abgespielt, um Fußgänger bei niedrigen Geschwindigkeiten auf das Auto aufmerksam zu machen. Bilder zeigen den Einbauort links an der vorderen Unterseite und einige Teile, die dafür offenbar benötigt werden. Außerdem steht in dem Schreiben an den Vertrieb, dass in Zukunft auch Model S und Model X die Warn-Zusatztechnik bekommen sollen. Tesla adds pedestrian warning system to Model 3 https://t.co/czgF7a5T6p by @fredericlambert pic.twitter.com/im6BaPG8hb — Electrek.Co (@ElectrekCo) September 10, 2019 Ob dies auch europäische Fahrzeuge betrifft, blieb zunächst offen. Zwingend notwendig wäre es nicht: Zwar sind akustische Fußgänger-Warnsysteme in der EU seit Juli 2019 ebenfalls Vorschrift, aber nur für neu zugelassene Typen von Elektroautos (und Hybriden). Alle neue verkauften Elektroautos, also auch vor Juli 2019 auf den Markt gebrachte Modelle wie das Model 3 sowie Model S und Model X von Tesla, müssen erst 2021 damit ausgestattet sein. Allerdings wäre denkbar, dass Tesla die Warntechnik auch ohne Zwang in sämtliche neuen Model 3 einbaut, um die Produktion möglichst einfach zu halten – oder auch um dem Wunsch mancher Kunden zu genügen, obwohl viele solche Systeme eher ablehnen oder überflüssig finden. Model S und Model X könnten dann wie in den USA folgen, und werden spätestens 2021 wie alle anderen E-Autos in Europa bei langsamer Fahrt zusätzliche Geräusche machen müssen. Anders als in den USA mit umgerechnet gut 30 Stundenkilometern sind sie in Europa nur bis Tempo 20 erforderlich. Zum Artikel Model 3 für den US-Markt wird jetzt mit Fußgänger-Warnsystem produziert auf Teslamag.de

Source: https://teslamag.de/news/tesla-model-3- ... stem-25244


Ich schwimme nicht mit dem Strom, ich fahre damit.
Mein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/c/BeatJau
GRATIS Supercharging http://ts.la/beat9955

Antworten