Neuer Akku für Tesla Model S und Model X entdeckt – Austausch für Problemfälle?

News und Informationen
Antworten
Benutzeravatar
BLUΞFIRΞ
Site Admin
Beiträge: 2199
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 08:43
Mitglied Tesla Club: TOCH - Tesla Owners Club Helvetia
Tesla Model: S Long Range
Name Deines Tesla: BLUΞFIRΞ
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Neuer Akku für Tesla Model S und Model X entdeckt – Austausch für Problemfälle?

Beitrag von BLUΞFIRΞ »

Tesla hat offenbar mit der Produktion eines Akku-Typs begonnen, den es so bislang nicht gab: Ein Nutzer im Forum Tesla Motors Club meldete, bei seinem Model S sei wegen Problemen mit dem originalen Akku ein neuer eingebaut worden. Laut dem Etikett darauf handele es sich um eine bislang unbekannte Variante mit 85 Kilowattstunden Nennkapazität und einer Spannung von 350 Volt. Später fanden andere Tesla-Fahrer den neuen Typ auch im öffentlich verfügbaren Teile-Katalog von Tesla. Die Entdeckung dürfte in Zusammenhang mit einem Problem bei älteren Tesla-Akkus stehen. Im Juni 2019 verteilte Tesla ein Software-Update, das „zum Schutz der Batterie und für mehr Langlebigkeit“ die maximale Reichweite (also die Akku-Kapazität) von Model S und Model X hauptsächlich mit dem früheren 85-Kilowattstunden-Akku begrenzt. Von Tesla wurde dies laut Berichten zunächst als „normale Degradation“ bezeichnet. Seit Ende Dezember aber melden – auch in Deutschland – immer mehr Besitzer solcher älterer Model S und Model X, dass der maximale Ladestand ihrer Akkus drastisch begrenzt wurde; Betroffene können nur noch bis zu etwa einem Viertel der ursprünglichen Kapazität laden. Bei Besuchen in seinen Service-Zentren tauschte Tesla diese Akkus aus, wie Fahrer weiter berichten. Dabei kamen offenbar zunächst aufbereitete Alt-Akkus zum Einsatz, teils auch mit 90 Kilowattstunden Nennkapazität. Dass jetzt ein neu produzierter Akku für Model S und Model X mit 85 Kilowattstunden aufgetaucht ist, spricht dafür, dass Tesla nicht über genügend alte Akkus für Umrüstungen verfügt – was wiederum Anhaltspunkte für de Dimension des Problems liefert. Offizielle Angaben dazu macht Tesla bislang nicht. Im Sommer 2019 hatte ein Tesla-Besitzer in den USA eine Klage wegen der Reichweiten-Beschränkung von Juni eingereicht. Nach Angaben in seiner Begründung könnten „tausende“ andere Fahrer von Model S und Model X betroffen sein. In Tesla-Foren sorgten die ersten Meldungen über nur noch ein Viertel der ursprünglichen Reichweite zunächst für Beunruhigung. Als dann bekannt wurde, dass auf diese neue Einschränkung ein Akku-Tausch folgt, wich die Unruhe Hoffnung darauf, sie ebenfalls möglichst bald zu bekommen. Und nachdem jetzt bekannt ist, dass Tesla für den Tausch offenbar einen neu produzierten, modernen Akku verwendet, können manche Betroffene kaum erwarten, die Meldung „Maximum Battery Charge Level Reduced“ auf ihrem Bildschirm zu sehen. Zum Artikel Neuer Akku für Tesla Model S und Model X entdeckt – Austausch für Problemfälle? auf Teslamag.de

Source: https://teslamag.de/news/neuer-akku-fue ... elle-26536


Ich schwimme nicht mit dem Strom, ich fahre damit.
Mein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/c/BeatJau
GRATIS Supercharging http://ts.la/beat9955

Antworten